Finden Sie ihren Traumjob

Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich IT-Sicherheit

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten Projektes 5G4Healthcare werden die Machbarkeit, die Möglichkeiten sowie die Grenzen der Verbesserung der Effektivität und Effizienz in der ländlichen Gesundheitsversorgung durch die 5G-Technologie ausgelotet und Handlungsempfehlungen für skalierbare Lösungen abgeleitet. Hierzu werden Anwendungsszenarien der Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum modelliert und auf einer 5G-basierten Forschungs- und Entwicklungsplattform erprobt, die als Testbed eines konsequent Digital-Health-gestützten Versorgungsansatzes im ländlichen Umfeld genutzt werden kann.

Ab sofort ist für das Projekt „5G4Healthcare“ an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden, Abt. Weiden, in der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen eine Vollzeitstelle für eine/einen

Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich IT-Sicherheit

befristet bis Ende 2022 zu besetzen.

Aufgabengebiete:

  • Mitarbeit in dem vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten Projekt 5G4Healthcare zur Erprobung und Evaluation der 5G-Technolgie in der Gesundheitsversorgung
  • Bedrohungs- und Schwachstellenanalyse der im Projekt 5G4Healthcare zu evaluierenden Szenarien bzgl. der Informationssicherheit und des Datenschutzes
  • Bedrohungs- und Schwachstellenanalyse zu Hard- und Software, die in den vorgenannten Szenarien aktuell und zukünftig zum Einsatz kommt, einschließlich Penetration Testing
  • Erstellung eines Sicherheits- und Risikomodells
  • Erarbeitung von Informationssicherheitskonzepten für die vorgesehenen Szenarien
  • Implementierung der Maßnahmen aus den Informationssicherheitskonzepten
  • Mitwirkung bei der Erstellung der Projektdokumentation
  • Publikation von Forschungsergebnissen in Fachzeitschriften sowie Präsentation auf Fachtagungen und Konferenzen

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in Informatik, Mathematik, Elektro- und Informationstechnik, Physik oder einer verwandten Disziplin
  • Solide Kenntnisse auf dem Gebiet der Informationssicherheit
  • Grundkenntnisse auf dem Gebiet des technischen Datenschutzes (TOMs)
  • Erfahrungen in der erfolgreichen Durchführung von komplexen Projekten und in der Projektarbeit sind wünschenswert
  • Hohes Maß an Engagement, Kooperations-, Kommunikations-, Team-, Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit und die Bereitschaft zu eigenverantwortlichem und selbständigem Arbeiten sowie Belastbarkeit und Flexibilität, eine hohe Auffassungsgabe, analytisches Denken und Kreativität
  • Bereitschaft sich in wechselnde Aufgabengebiete einzuarbeiten
  • Bereitschaft für Dienstreisen
  • Mobilität für Übernahme von Arbeitspaketen direkt vor Ort in Living Labs bei Partnern der Gesundheitsversorgung (Führerschein Klasse B)
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeiten in deutscher und englischer Sprache

Die Beschäftigungsverhältnisse richten sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und werden bei entsprechender Qualifikation max. in der Entgeltgruppe E13 vergütet. Die Stellen sind zunächst bis zum 31.12.2022 befristet. Die Stellen sind teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Bei entsprechender Eignung werden die Mitarbeiter/-innen bei der Durchführung einer kooperativen Promotion unterstützt.

Betreuender Professor der Stelle ist Prof. Dr. Andreas Aßmuth.

Die Hochschule fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt es, wenn Frauen sich bewerben. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) sind bis spätestens 15.10.2020 über das Online-Formular einzureichen.

Bitte nehmen Sie in Ihrer Bewerbung Bezug auf die Bewerbungskennziffer 1491.

Die OTH Amberg-Weiden ist eine junge Hochschule in der Mitte Europas, die ihren Studierenden in 42 Studiengängen eine zukunftsorientierte Ausbildung bietet. Über 3.000 Studierende werden in den beiden Hochschulstädten Amberg und Weiden von 94 Professorinnen und Professoren unterrichtet.


Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobfinder-oberpfalz.de - vielen Dank!


Ähnliche Jobangebote