Finden Sie Ihren Traumjob

Umweltingenieur (m/w/d) in Vollzeit

Umweltingenieur (m/w/d) in Vollzeit

Die kreisfreie Stadt Amberg, Oberzentrum mit ca. 43.000 Einwohnern, liegt im Herzen der Oberpfalz in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit guter Verkehrsanbindung zu den Ballungsräumen Nürnberg und Regensburg. Das Stadtbild ist geprägt von einem historischen Stadtkern. Neben einer Technischen Hochschule mit innovativen Studiengängen und einem modernen Kongresszentrum befinden sich weiterführende Schulen sowie kulturelle und sportliche Angebote vor Ort. 

Die Stadt Amberg (www.amberg.de) sucht für das Amt für Ordnung und Umwelt, Fachbereich Technischer Umweltschutz, Immissionsschutz, Altlasten und Bodenschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Umweltingenieur (m/w/d)

in Vollzeit

 

Die Stelle ist als Krankheitsvertretung vorerst bis 30.06.2023 befristet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Vollzug des Bundesimmissionsschutzgesetzes und des Bayer. Immissionsschutzgesetzes sowie der hierzu erlassenen Verordnungen, Verwaltungsvorschriften und Bekanntmachungen, insbesondere Lärm-, Erschütterungsschutz, Luftreinhaltung und Schutz vor sonstigen Umweltbelastungen
  • Durchführung und besondere fachliche Verantwortlichkeit bei immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren
  • Überwachung von umweltrelevanten Betrieben
  • Fachliche Stellungnahmen in bauordnungs- und bauplanungsrechtlichen Verfahren und zu Förderanträgen, fachliche Mitwirkung bei Bauleitplanungen sowie Prüfung externer Gutachten
  • Beratung von Bürger/-innen, Antragstellern, Betrieben, Behörden und Dritten
  • Bearbeitung von Beschwerden über Lärm-, Geruchs- und sonstige immissionsschutzrechtlich relevante Belästigungen und Anfragen
  • Stellungnahmen zum Immissionsschutz bei Veranstaltungen und zu Gaststättenkonzessionen sowie Beteiligung bei Abnahmen
  • Durchführung und Auswertung von Schallpegelmessungen
  • Bearbeitung fachlicher Fragestellungen bei umweltrelevanten Eingaben, Beschwerden sowie Stellungnahmen in Gerichtsverfahren
  • Fachlicher Vollzug des Bodenschutzrechts bei der Bearbeitung von Altlasten und stillgelegten Deponien, Beurteilung von Altlastenverdachtsfällen und Begleitung von Sanierungsvorhaben sowie Bearbeitung des Altlastenkatasters

Wir erwarten von Ihnen: 

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Umweltingenieurwesen, Umwelttechnik, Umweltsicherung oder einem ähnlichen Studiengang
  • Gute Kenntnisse der Rechtsvorschriften (Bundesimmissionsschutzgesetz, Bundes-Bodenschutzgesetz einschließlich Verordnungen, Verwaltungsvorschriften, Bundesgesetze und bayerische Gesetze sowie technischer Anleitungen und des Baurechts)
  • Überzeugungskraft bei Verhandlungen mit anderen Dienststellen, Bürgern und Interessensverbänden
  • Zielgerichtetes, strukturiertes und selbständiges Arbeiten
  • Belastbare, engagierte und flexible Persönlichkeit
  • Kontaktfreude und sicheres, kompetentes Auftreten im Umgang mit Kunden und Projektbeteiligten
  • Uneingeschränkte Voraussetzung und Bereitschaft für Außendiensteinsätze bei allen Witterungslagen sowie gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Teamfähigkeit sowie gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht sowie angrenzender Fach- und Rechtsgebiete aus dem Bereich des Umweltschutzes bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Bereitschaft, gelegentlich auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten zu arbeiten, einschl. erforderlicher Dienstreisen
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in der Führungsgruppe Katastrophenschutz 

Wir bieten Ihnen:

  • Ein befristetes Beschäftigungsverhältnis (Krankheitsvertretung) nach den Regelungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TVöD
  • Ein vielfältiges und interessantes Aufgabengebiet
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine Jahressonderzahlung sowie eine zusätzliche Leistungsorientierte Bezahlung und vermögenswirksame Leistungen
  • Ein Betriebliches Gesundheitsmanagement mit zahlreichen Angeboten in der Gesundheitsför­derung
  • Familienorientierte Personalpolitik, um Karriere und Familie zu ermöglichen
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Regelmäßige Mitarbeiterveranstaltungen, Mitarbeiter-/Feedbackgespräche
  • Gutes Betriebsklima und respektvolles Miteinander 

Die Stadt Amberg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Amberg verfolgt eine Politik der Chancengleichheit gegenüber Menschen mit Behinderung; diese werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Keck, Leiterin des Amtes für Ordnung und Umwelt, unter der Tel. Nr. 09621/10-1291 gerne zur Verfügung. 

Bei Interesse senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse mit Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins bitte per Online-Formular bis spätestens 04.10.2022.

  

Michael Cerny                                                              

Oberbürgermeister

 


Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobfinder-oberpfalz.de - vielen Dank!